Zurücksetzen

Steuerungslösungen

In Kombination mit unseren Steuerungssystemen lassen sich Beleuchtungspläne und Dimmprofile einstellen sowie individuelle Berichte erstellen, mit denen der Energieverbrauch der gesamten Anlage überwacht werden kann.  Mithilfe von Sensoren wird sichergestellt, dass nur aktiv genutzte Bereiche beleuchtet werden – für maximale Effizienz und einen nachhaltigen Betrieb. Die Energie- und Betriebskosten können um bis zu 80 % reduziert werden.

Alle unsere Lösungen werden mit dem internationalen Kommunikationsstandard DALI gesteuert. Das Protokoll überwacht und behebt Systemstörungen und ist:

  • flexibel,
  • einfach zu steuern
  • energieeffizient
  • autonom und selbstheilend
  • nachhaltig

Bewegungsmelder

Bewegungsmelder eignen sich ideal zum automatischen Einschalten von Leuchten, wenn Personen einen Raum betreten, um zu dimmen oder die Leuchte auszuschalten, wenn ein Raum nicht genutzt wird. Durch diese Light-on-Demand-Funktion ist die Beleuchtung jederzeit an die tatsächlichen Bedürfnisse des Raums angepasst.

Das benutzerfreundliche System gewährleistet eine sichere und angenehme Umgebung. Außerdem können damit erhebliche Energieeinsparungen erzielt werden, da der Verbrauch an den tatsächlichen Bedarf angepasst wird.

Konstantes Licht mit „LED-Technologie, die sich ihrer Umgebung anpasst“

Natürliches Licht ist eines der wichtigsten Elemente der Architektur und trägt dazu bei, Räume zu verwandeln und Energie einzusparen.

Schréder hat die Lösung „LED-Technologie, die sich ihrer Umgebung anpasst“ zur Verstärkung des Umgebungslichts entwickelt, damit künstliches Licht nur eine unterstützende Funktion beim Erreichen der erforderlichen Beleuchtungsstärke einnimmt. Dadurch lässt sich der Energieverbrauch auf ein Minimum reduzieren.

Das Steuerungssystem gleicht die Menge an Tageslicht und künstlichem Licht zum Erzielen des für jeden Bereich vereinbarten Lichtstromniveau aus indem es die Beleuchtungsstärken der Leuchte (durch das DALI-Protokoll) anpasst und den Mangel an natürlichem Licht kompensiert.

Die Beleuchtungsstärken imitieren den Tageslichtverlauf und werden schrittweise angepasst, sodass Personen die Änderungen kaum bemerken.

Zeitsteuerung

Mit dieser Funktion kann festgelegt werden, wann sich Leuchten ein- und ausschalten. Außerdem können die Beleuchtungsstärken an bestimmte Tageszeiten angepasst werden.

Das Steuerungssystem verfügt über unzählige Einstellungen für das tägliche Ein- und Ausschalten. Damit können verschiedene Szenarien und die Nutzung unterschiedlicher Bereiche berücksichtigt werden.

Integration in Gebäudemanagementsysteme

Alle Kontrollfunktionen erzielen als Stand-alone-Lösungen erhebliche Energieeinsparungen.

Da sie die gleichen Kommunikationsprotokolle wie andere Geräte in industriellen Einrichtungen nutzen, können sie in einen allgemeinen Energiemanagementplan integriert werden.

Dieser Plan kann die Beleuchtungssteuerung, Heizung, Lüftung und Klimaanlage sowie Sicherheits- und Gebäudemanagementsysteme umfassen.

So können die Geräte miteinander kommunizieren und die Aktivitäten in der Einrichtung unterstützen.

Beispielprojekte