Zurücksetzen

Werk von Henkel in Krusevac, Serbien

Optimale Arbeitsbedingungen bei niedrigen Energiekosten und minimalem Wartungsaufwand


AUF EINEN BLICK

Ort: Krusevac, Serbien

  • LED-Upgrade für Produktionshalle, Zufahrtsstraßen und Parkplätze
  • Erhöhte Lichtleistung
  • Niedriger Energieverbrauch
  • Ausgezeichnete Farbwiedergabe für visuelle Genauigkeit
  • Minimaler Wartungsaufwand
  • Gesteigerte Produktivität
  • Reduzierter ökologischer Fußabdruck

Die internationale Henkel-Gruppe hat Schréder mit der Installation einer Komplettbeleuchtungslösung in ihrem neuen Werk für Pulver- und Flüssigwaschmittel im serbischen Krusevac beauftragt.

Das Werk wurde zunächst von konventionellen HIT-Leuchten beleuchtet, die regelmäßig ausgetauscht werden mussten. Nicht nur der Wartungsaufwand an sich verursachte laufende Kosten: Aufgrund der schwierigen Zugänglichkeit der Leuchten musste bei jedem Austausch der gesamte Betrieb gestoppt werden, was die Produktivität und den Umsatz beeinträchtigte.

Ziel war es, mit einer hochwertigen Beleuchtungslösung die Energiekosten und den Wartungsaufwand zu reduzieren und für die Mitarbeitenden eine optimale Arbeitsumgebung zu schaffen.
Für die Beleuchtung der Produktionshalle fiel die Entscheidung auf die leistungsstarke FR LED. Sie verfügt über eine ausgezeichnete Lichtverteilung, eine lange Lebensdauer und eine optimale Kosteneffizienz. Das hochwertige, gleichmäßige Licht schafft Wohlbefinden und trägt zur Produktivitätssteigerung bei. Die Neos LED beleuchtet den Eingang zum Lagerbereich und sorgt für eine ideale Sichtbarkeit. Auf den Zufahrtsstraßen und Parkplätzen wurde die Citea LED installiert.
Henkel ist von dem Beleuchtungskonzept begeistert. Es trägt zu einer guten Arbeitsumgebung für Mitarbeitende bei und reduziert gleichzeitig die Energie- und Wartungskosten sowie den ökologischen Fußabdruck des Unternehmens.

 

Ähnliche Projekte